Und damit wäre dann fast alles gesagt.
 
  hier & jetzt | was passiert? | leben und lügen | gedruckt | lesen! | alles mögliche | dann mal schauen | andere sprechen | brief
 
Inhalt

Ärsche, Titten und so weiter

Abend im Arsch

Volksfest

Heilgymnastik

Klick

Irgendwie zu Hause

Tapetenwechsel

Herr, die Not ist groß

Sieg oder Tod

Guten Appetit

Nachparty

Flowers

Fortsetzung folgt

Hundstage

Selbstversorger

Lebensmüde

Der Ruf der Natur

Ein aussichtsloser Dreier

Brüder, zur Sonne

Moment

Im Freibad

Untermieter

Das Rollkommando

Der Ernährer

Take me to the Station

Sterne lügen

Rock'n'Roll Desaster

Die Seuche

Werterhaltung

Knock-out

Arbeit macht frei

Klappe

Nachhilfe

Ein Happening

Keine Macht für Neumann

Die Heiligen

Lebensraum

Backe backe Kuchen

Career Opportunities

Jackpot

Nichts ist mehr

Wohin mit der Karre?

Verwechseljahre

Die Fragen des Lebens

Die Wichtigen

The Big Deal

Geflügelte Worte

Hallo Spiegel

Nachwort: Nieder mit der Literatur!

Nachwort zum Nachwort

NACHWORT ZUM NACHWORT

Vorstehendes Nachwort entstand vor vielen Jahren. Hihi, sagt ihr, die dümmste aller dummen Ausreden. Stimmt aber: Worte wie »nach meinem Dafürhalten« und »spritzig« würde ich selbstverständlich heute nicht mehr verwenden.

Selbstverständlich ist auch gegen Literatur gar nichts zu sagen, zumindest nicht soviel wie in dem vorstehenden Nachwort. Zumindest nicht alles davon. Zumindest nicht so. Zumindest ...

Es sind eben nur Geschichten, das wollte ich damals sagen.

Da mein Pseudonym (unter dem das Buch ursprünglich entstand) inzwischen als solches erkannt ist, könnte man auch ruhig davon ausgehen, daß der Autor vorstehenden Nachworts eben in eine Rolle geschlüpft ist, möglicherweise in die des Chrissie selbst, aber das weiß ich nicht mehr so genau und will deshalb nicht darauf bestehen.

Bestehen will ich aber darauf, daß man jegliche Versuche der Identifikation von realen Personen unterläßt. Keine der in diesem Buch beschriebenen und handelnden Personen gibt oder gab es, keine davon hat auch nur ein reales Vorbild. Auch Chrissie nicht. AUCH CHRISSIE NICHT!

Unnötig zu sagen, daß der »Bekannte«, von dem in dem vorstehenden Nachwort die Rede ist, nicht existiert.


e-mail:michael sailer | impressum | © Michael Sailer |