zurück zur "Frisch gepreßt"-Hauptseite
 
  hier & jetzt | was passiert? | leben und lügen | gedruckt | lesen! | alles mögliche | dann mal schauen | andere sprechen | brief
 

Frisch gepreßt 124 (23. November 2005):

The Darkness - One Way Ticket To Hell ... And Back

Neulich in der Hölle: "Himmelarsch!" schreit Justin "The Gebiß" Hawkins, der am Computer nachschauen wollte, ob es irgendwo zwischen Limbus und Afghanistan vielleicht doch noch ein härteres Kehlenraspelbesänftigungsmittel gibt als seine "Devil's Own"-Pastillen, die die unerfreuliche Nebenwirkung haben, daß immer mal wieder ein Mitglied des Groupie-Harems eine Mentholvergiftung samt Haarausfall und vorübergehender Erblindung erleidet. "Jungs, da versteigert jemand unser neues Album im Internet!" Man beratschlagt und kommt zu dem Ergebnis, es gehe nicht an, daß ein Irdischer ein Album verkauft, das ihm gar nicht gehört. Grundsätzlich wäre das angemessen teuflisch, aber alles hat seine Grenzen!

Die Hölle leider auch. "Ach so, aber wir können ja gar nichts tun, weil wir nicht rausdürfen!" "Wie jetzt?" "Wir haben doch dem alten Sati unsere Seele verkauft, weißt du nicht mehr?" "Oh! Hm. Vielleicht macht er eine Ausnahme? Schließlich geht es auch um sein Geld!" "Jetzt ist er aber nicht da, weil er auf deinen Vorschlag hin losgezogen ist, um Chris Martin zu holen und auf kleiner Flamme zu rösten. Das kann dauern!" "Vielleicht fragen wir seine Großmutter? Hallo, Teufelsoma, wir hätten da ein Anliegen, nämlich …" "Bitte was!" "Weia, ist die schlecht gelaunt. Da bleibt uns wohl nur noch sein Stellvertreter, dieser Freddie."

Justin Hawkins wachsen vier neue Augen: "Was! Freddie Mercury ist Stellvertreter geworden? Wie das?" "Na ja, wenn du nicht so bedröhnt gewesen wärst, hättest du die Wahl mitbekommen. Richard Burton sah auf den Plakaten besser aus, Ronald Reagan hatte die besseren Argumente. Aber Freddies Wahlkampfparties waren einfach der Hammer!" "Aber: Wird man uns vorlassen?" "Kein Problem, hehehe! Ich kenne die Parole! Es ist der Name unseres Produzenten!" Unter den Beinen unserer tapferen Helden öffnet sich ein Spalt; sie stürzen … fallen durch den Brodem in tiefste Tiefen … direkt vor die Beine des stellvertretenden Höllenfürsten.

"Servus Freddie, alte Wursthaut!" "Na Jungs, was ist euer Begehr? Habt ihr Schampus dabei? Uns geht hier spätestens in tausend Jahren der Stoff aus!" Man legt dem leitenden Ausschweifungsgroßmeister dar, worum es geht, und erbittet die Gnade eines Kurzabstechers an die schnöde Weltoberfläche.

"Hm, das wird von euren Meriten abhängen. Wollen mal sehen: Spandexhosen, Kräuselmatten, Koksparties, Bühnenposen wie … huch! wie ich! Ein Album, über das sich alle Kritiker der Welt kringeln vor Lachen und das sich trotzdem millionenfach verkauft hat. Hach, das erinnert mich an große Zeiten! Und jetzt das zweite Album: Kolossale Metallballaden über Haarausfall! Panflöten und Schnupfgeräusche! Eine Sparks-Pastiche über englische Landgärten, die besser ist als alles, was die göttlichen Sparks im letzten Vierteljahrhundert gemacht haben! Sechsstimmige Falsettschnörkel, Schramm-Riffs, Paukendonner, Dampfkessel-Stampfgerocke! Fiedeldidelsoli, Filigran-Gegniedel, Fernost-Pomp, Orchester-Bombast-Batterien, schwuler Glam-Disco-Hardrock, Donner und Doria! Hach, man wird euch hassen und verfluchen! Man wird die Kinder wegsperren! Man wird sich in Gänsehäuten winden und wimmern vor Pein! He, wenn ich mich nicht irre, ist da sogar das Klavier drauf, auf dem ich selber ‚Bohemian Rhapsody' gespielt habe! Und produziert hat der Größte der Größten - von unserem alten Sati mal abgesehen -, der Mann, der Queen zu dem gemacht hat, was sie ohne ihn nie mehr waren!"

Alle im Chor: "Roy Thomas Baker!"

"Hach, wie schön, grotesk, überkandidelt, spaßig und schlau! Einziger Makel: daß ihr die Platte nicht ‚Another Night At The Opera' genannt habt. Aber so oder so: Ausgang habt ihr euch mit einem solchen Meisterfrevel höllisch verdient!"

"Fein, Freddie, aber sag mal: Woher kennst du eigentlich die Platte schon so gut?" Der Zweitschlimmste errötet. "Und sag mal, Freddie, ist das nicht Ebay, was da hinten auf deinem Computer läuft? Ähem!" Der Assistenzleibhaftige räuspert sich mehrmals: "Na ja, der gute alte Roy war neulich auf einen Abstecher hier, und ich dachte, wo uns doch der Schampus ausgeht und …"

"Kein Problem, Freddie! Wir kaufen die Platte einfach selber zurück! Und wo wir schon mal Ausgang haben, nützen wir ihn doch statt dessen am besten gleich für eine pfundige kleine Welttournee!"


e-mail:michael sailer | impressum | © Michael Sailer