zurück zur "Frisch gepreßt"-Hauptseite
 
  hier & jetzt | was passiert? | leben und lügen | gedruckt | lesen! | alles mögliche | dann mal schauen | andere sprechen | brief
 
 

Frisch gepreßt 19 (August 2001):

Spearmint - A Different Lifetime

"Oh Gott! Das Fenster offen und eine neue Spearmint-Platte im Haus! Wenn der Sailer da ist, darf das doch nicht passieren! Der lehnt sich wieder meterweit hinaus!"

"Da muß eben um den heißen Brei herumgeredet werden, da macht er gerne mit. Zum Beispiel: Was ist eigentlich Spearmint?"

Bitte was?

"Ooch, wir reden nur gerade über Kaugummi und fragen uns, was eigentlich Spearmint ist."

Das kann ich euch sagen. Von wegen Kaugummi ...

"STOP! Themaverfehlung! Spearmint ist eine Erfindung der Wm. Wrigley Jr. Company an der North Michigan Avenue Nummer 410 in Chicago, Illinois, Telephonnummer (312) 644-2121."

"Genau! Und gibt's seit 1893! in den USA! und zwar immer in fast der gleichen Verpackung!"

Was ist denn hier los? Bin ich im Irrenhaus gelandet? USA? Jeder Mensch weiß doch, daß...

"... Spearmint etwa zehn Kalorien pro Streifen hat und ..."

"... drei Gramm wiegt und ..."

"... nur vernachlässigbare Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen enthält und ..."

"... genau! nach Mentha Spicata schmeckt! Hier steht's!"

Schrei! Brüll Tob! Schluß jetzt! Spearmint ist die Band von Shirley Lee, der (doch: der) wunderschöne, federleichte, melancholische, elegante, melodische, verträumte, fetzige, altmodische, supermoderne, britische Popsongs schreibt und aber leider schon Ende dreißig ist und deshalb kein Popstar mehr werden darf, was ihn noch sympathischer macht. Und Spearmint sind von keinem geringeren als mir persönlich vor zwei Jahren für ihr erstes Album "A Week Away" in allen verfügbaren Medien gefeiert worden! Danach kam das Weihnachts-Konzept-Minialbum "Oklahoma!", und seitdem warte ich darauf, daß endlich ein richtiges neues Album ... Huch! Was ist denn das da?

"Was da?"

Na, da: auf dem Tisch! Und was höre ich da? Diese Stimme ... kenne ich! Das sind Spearmint! Ui! Ui! Wißt ihr eigentlich, bei was für Bands Shirley vorher gespielt hat? Syzygy! Pilchard & The Waistcoats! We All Fall Down! King Calypso & The Beat Generation! God's Gift To Women! Laverne & Shirley! Flair! Und wißt ihr, wer seine Helden sind? Stuart Murdoch von Belle & Sebastian, Bill Nelson ...

"Bill wer?"

Bebop de Luxe! Und Vic Godard!

"Vic wer?"

Subway Sect! Setzen! Sechs! Und kennt ihr seinen Lieblingsspruch? "No-one ever said it was going to be easy." Und wißt ihr, was sein schönster Moment mit Spearmint war? Das erzählt er besser selbst: "Mitten in der Nacht betrunken und allein über den Trafalgar Square geschlendert, und plötzlich rennt jemand von hinten daher. Es war Jim, er springt mir auf den Rücken und brüllt: ‚Don't ever change!'" Und Spearmint müssen schon deshalb berühmt werden, damit Shirley endlich 20 Pfund für alte Vinyl-Alben zahlen darf, damit James endlich eine richtig laute Gitarre kriegt und damit Ronan seiner Mama ein Haus am Strand in Spanien kaufen kann. Ach, ist das schön! Ach, ist das federleicht! Ach, ist das melancholisch! Ach, ist das elegant! Ach, ist das verträumt, altmodisch, supermodern und britisch! Ach, ist das wunderschön! Diese Platte ist das beste, ...

"Achtung! Fenster zu!"


e-mail:michael sailer | impressum | © Michael Sailer